Der SC Red Star/Penzing stellt sich vor...

...ein langer, langer Weg, und nicht immer auf Rosen gebettet. Höhen und Tiefen wechselten einander ab, unaufhörlich gab es immer wieder große Probleme, den Verein am Leben zu erhalten. Red Star Penzing war immer ein Arbeiterklub. Das Leben war und ist gerade bei diesem Ottakringer Traditionsklub abenteuerlich, und abenteuerlich liest sich auch die Vereinsgeschichte der Gründung des SC Red Star Penzing und sein Werdegang bis zum heutigen Tag. 

Um die Weihnachtszeit des Jahres 1902 war es, da spazierten ein paar Fußballfreunde abends über die Ringstraße - Ottakringer Metallarbeiter waren es. Sie debattierten über den Namen, den sie ihrem Klub geben wollten. Dort, wo die großen Hotels stehen - auf dem Kärntner Ring - machte plötzlich einer Halt und zeigte mit dem Finger über die Straße hinüber, wo ein großer roter Stern an der hellerleuchten Auslagenscheibe einer amerikanischen Schifffahrtsgesellschaft glänzte:

"Red Star-Line" ... "sollt' ma eahm nennen"!