KM-Kaderveränderungen (Stand 10.7.2017):

Abgänge:      Maximilian Eksler (SC Kottingbrunn LL/NÖ), Hagen Niederkofler (Austria XIII), Maurice De Bock (Auslandssemester/Studium),
    Matthias Glanzer (Karriereende), Max Schönbauer (SC Perchtoldsdorf), Marcel Varsany (SV Gersthof), Sasa Djokic

Neuzugänge: Thomas Tammer (Union Mauer)

Nachlese

NW: 6 Punkte aus 3 Spielen bei TWL

U14
U18: TWL - RSP  abgesagt
U16: TWL - RSP  4:1 (1:1)
U15: TWL - RSP  2:3 (0:2)
U14: TWL - RSP  3:4 (1:0)
U13: Austria - RSP  7:2 (3:2)
U12: Austria - RSP  5:0 (3:0)
U11: Austria - RSP  2.1 (1:0)
U10: Austria - RSP  gespielt
U9:   Austria - RSP  gespielt
U8:   Austria - RSP  gespielt

Abermals eine hervorragende Punkteausbeute unseres Nachwuchses bei Team Wiener Linien! Schon in der Vorwoche konnten wir großartige 9 Punkte gegen den Gesamttitelanwärter Simmering bejubeln, diesmal wurden es 6 Punkte beim Führenden der Gesamtwertung und hierbei ist das U18 Match noch ausständig, da dieses am Mittwoch aufgrund der schlechten Witterung abgesagt werden musste.

Unsere jüngeren Teams durften sich diese Runde als "Zuckerl" mit den Teams von Austria Wien messen und zwar keine Punkte aber wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen.

U18: Abgesagt wegen Schneefall. Ein Nachtragstermin wird noch festgelegt.
U16: Es ist keine Frage, dass der Gegner zu den stärksten Mannschaften der Liga gehört und sicherlich keine einfache Aufgabe darstellt. Aber dann sollte man erwarten können, dass unsere Mannschaft auch eine Top-Leistung abruft, um dort bestehen zu können. Dies war jedoch leider nicht der Fall! Nach einem schmeichelhaften Pausenstand von 1:1 gehen wir schließlich sang- und klanglos mit 4:1 unter.
U15: Umso erfreulicher war das Auftreten unserer U15 und dies obwohl Trainer Tarek Aamer zahlreiche Ausfälle ersetzen musste. Durch Bündelung der Kräfte (auch mit der Hilfe von Leistungsträgern aus der U14) schafften wir es eine 0:2 und 1:3 Führung herauszuspielen. Der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel erst in der letzten Spielminute. Ausgezeichnet!
U14: Nach einem kuriosen Spielverlauf 1:0 - 1:2 - 3:2 - 3:4 biegen unsere Jungs den Tabellenzweiten TWL und fügen ihnen nach dem Sieg im Heimspiel (3:1) nun auch auswärts eine bittere Niederlage zu. Auch hier ist mal ein großes, wohlverdientes Lob für unsere Mannschaft fällig! Dies war jedenfalls eine Moralinjektion zur rechten Zeit, um für die kommenden schwierigen Aufgaben gewappnet zu sein.