Nachlese

NW: Gute Ausbeute gegen SV Donau

U18 allg1
U18: RSP - Donau    8:3 (2:1)
U16: RSP - Donau    3:1 (2:0)
U15: RSP - Donau    7:3 (2:2)
U14: RSP - Donau    1:1 (1:0)
U13: RSP - Stadau   2:6 (1:2)
U12: RSP - Stadau   1:1 (1:1)
U11: RSP - Stadau   0:5 (0:2)
U10: RSP - Stadau   gespielt
U9:   RSP - Stadau   gespielt
U8:   RSP - Stadau   gespielt


Mit drei Siegen und einem Unentschieden gelingen unseren Reds zehn Punkte gegen den Aufsteiger SV Donau, womit wir den 7. Gesamtrang vorerst absichern konnten. Somit konnte der etwas enttäuschende Start ins Frühjahr mit nur acht Punkten aus den ersten zwei Runden etwas abgefedert werden. Unsere jüngeren Teams gaben dieses Wochenende gegen den FC Stadlau ihr Bestes.

U14: Die Verunsicherung aufgrund der erfolglosen letzten Spiele sah man unserem Team besonders in der Anfangsphase an. Doch dann steigerten wir uns etwas und gingen nach einer halben Stunde durch einen 1000-Gulden-Schuß - nicht unverdient - in Führung. In der zweiten Hälfte kassierten wir nach einem Patzer nach einem Corner den Ausgleich und versuchten dann zumindest diesen einen Punkt über die Zeit zu retten, was uns schlussendlich mit Müh und Not auch gelang. Dennoch ein kleiner Erfolg für unsere U14.
U15: Das war endlich wieder mal ein Auftritt unserer U15 wie wir sie sehen wollen! Spielerisch dem Gegner klar überlegen und trotzdem ein unglücklicher Spielverlauf gegen uns. Trotz 0:1 Rückstand und dem Ausgleich zum 2:2 vor der Pause, reißen wir uns in der zweiten Hälfte nochmals richtig zusammen und schenken den Gästen insgesamt 7 Tore ein! Bravo zu der tollen Leistung; und jetzt bitte in dieser Tonart weitermachen...!
U16: In der ersten Halbzeit zeigten wir noch beeindruckende Dominanz und beherrschten den Gegner nach Belieben, wobei eine 2:0 Führung heraus sprang. Doch im zweiten Abschnitt verabsäumten wir es komplett nochmals nachzulegen und ließen das Spiel fahrlässig dahin plätschern. Am Ende holen wir mit einem 3:1 Sieg drei Punkte, aber aufgrund der zweiten Hälfte bleibt ein fader Nachgeschmack.
U18: Anfangs sah es nach einer harten Aufgabe aus, noch dazu als wir nach 15 Minuten in Rückstand gerieten, doch bis zur Pause konnten wir das Spiel drehen und dann kam unsere U18 Tormaschinerie erstmals in dieser Saison so richtig auf Touren und wir konnten das Spiel hochverdient - auch in der Höhe von 8:3 - gewinnen.