Nachlese

NW: Wieder 9 Punkte gegen Vienna!

mannschaftsfoto u16 online

U8  RSP - A. Technopool gespielt
U9  RSP - A. Technopool gespielt
U10 RSP - A. Technopool gespielt
U11 RSP - A. Technopool 0:0
U12 RSP - A. Technopool 6:3 (4:0)
U13 RSP - A. Technopool 2:4 (1:2)
U14 RSP - Vienna 4:3 (3:1)
U15 RSP - Vienna 7:1 (3:0)
U16 RSP - Vienna 3:1 (2:0)
U18 RSP - Vienna 2:4 (1:4)

 

Was für ein Jubelwochenende für den Red Star- Nachwuchs! Wie schon in der Hinrunde gibt es auch jetzt wieder drei Siege gegen Vienna und somit neun Punkte für die Gesamtwertung, die uns nun auf Platz 7 der Gesamtwertung empor heben!

U14: zeigt gegen den Ex-Verein von Trainer Aamer eine besonders starke Leistung und überzeugt nicht nur spielerisch sondern vor allem durch Laufbereitschaft und Kampfgeist! Hochverdient daher schon die 3:1 Pausenführung. Nach dem 4:1 schien die Partie entschieden, doch ein fragwürdiger Elfmeter und ein schnelles weiteres Tor der Gäste machte das Spiel nochmals äußerst spannend und hitzig. Aber die 4:3 Führung hielt bis zum Schlusspfiff!

U15: dominierte das Spiel und führte bereits nach ca. 20 Minuten mit 3:0, womit das Spiel praktisch entschieden war. Mit einer richtiggehenden "Galavorstellung" fegten wir die Gäste aus Döbling am Ende mit 7:1 vom Platz! Der bereits sechste Sieg unserer U15 in Serie spricht für die gute Qualität unserer Mannschaft!

U16: überraschte wieder einmal im positiven Sinne und erkämpfte sich eine verdiente 2:0 Pausenführung. Eine Rote Karte der Gegner wegen Beleidigung spielte uns dabei natürlich zusätzlich in die Karten. Viele weitere gute Chancen blieben ungenutzt und dann konnte Vienna doch auf 2:1 verkürzen. Diesmal gaben wir das Spiel aber nicht aus der Hand, sondern suchten die Entscheidung die uns mit einem Elfmetertor zum 3:1 schlussendlich auch gelang. Was für ein tolles Geburtstagsgeschenk für Trainer Neubacher!

U18: trat mit dem letzten Aufgebot und auch mit der Aushilfe einiger U16 Spieler an. Am Anfang sah es ziemlich düster aus, da Vienna gleich auf 0:4 davon zog. Doch nach und nach erfing sich unser Team, agierte bemüht und kam immerhin noch auf 2:4 ran.