Nachlese

Verletzungsteufel schlägt zu

SteinerBernhard Steiner fällt für die Rückrunde aus!

Bernhard „Stoni“ Steiner ist vom Verletzungspech verfolgt. Ist es normaler Weise sein „Riechorgan“, das immer wieder zu Bruch geht, so hat es ihn diesmal viel schlimmer erwischt.

Im Heimspiel gegen Vösendorf, bei dem „Stoni“ gewohnt sicher vor der Abwehr das Spiel dirigierte, kam es bei einem völlig unbedrängten Versuch den Ball im Spiel zu halten, zum Unglück. Berhard Steiner rutschte am leicht angefrorenen Kunstrasen aus und musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Nach dem Spiel zeigte sich Steiner schon wieder zuversichtlich und hoffte auf baldige Besserung.

Am Sonntagabend dann die Hiobsbotschaft: „Stoni“ liegt in Spital/Drau im Krankenhaus und muss operiert werden. Diagnose: komplizierter Bruch des Wadenbeins und ein angebrochenes Schienbein. Folge: sofortige Operation und eine Verschraubung war notwendig.

Nach der zufriedenstellend verlaufenden OP war Bernhard „Stoni“ Steiner sichtlich immer noch geknickt, denn die Verletzung zwingt ihn zu einer mehrmonatigen Pause (ca. 6 Monate). Damit steht uns der Mittelfeldstratege für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung, was einen herben sportlichen Verlust für die Kampfmannschaft bedeutet.

Lieber „Stoni“, die gesamte Red Star Familie wünscht dir auf diesem Wege baldige Besserung und viel Kraft und die nötige Geduld für die Reha, auf das du dann wieder im Dress der Roten Sterne auflaufen kannst.