Nachlese

KM: 6:0-Sieg gegen Lindenhof ISG

 Red Star Penzing : Lindenhof ISG 6:0 (2:0)

KMLindenhof1Rückrundenstart verlief positiv! 6 Tore zum Auftakt gegen Lindenhof!

Nach einer ordentlichen Vorbereitung unserer Mannschaft, die leider doch mit einigem Verletzungspech verbunden war, startete vergangenes Wochenende endlich die Rückrunde. Der erste Gegner war das Tabellenschlusslicht Lindenhof, die in der Transferzeit ordentlich umkrempelten und so mit einem stark veränderten Team antraten.

"Aller Anfang ist schwer...." so könnte man den Beginn des Heimspieles gegen Lindenhof und damit den Rückrundenstart beschreiben. Sehr unsicher und nervös agierten die Jungs in der Anfangsphase und konnten so keine Akzente nach vorne setzen. Lindenhof nützte diese Passivität und Unsicherheit aus, stand tief und attackierte gut im Mittelfeld. So wurden unsere Angriffsbemühungen immer wieder unterbunden. In den ersten 20 Minuten war kein Qualitätsunterschied ersichtlich.

Ein Corner musste her um die Lethargie abzuschütteln. Nach einer gut getretenen Ecke von Ratschka brauste der Polenexpress Roli Walczak an, stieg am höchsten und köpfte ein. Großer Jubel und große Erleichterung bei den Spielern, die in der Folge weit besser ins Spiel fanden und die Partie kontrollierten. Es wurden dann auch vermehrt Chancen kreiert und der Druck auf Lindenhof wurde immer größer. Nach einem klaren Handspiel im Strafraum zeigte Schiedsrichter Thal auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Ante Pasalic trat an und verwandelte souverän. So ging es mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine.

Das Trainerteam Sonvilla/Schipek wirkten nach dem gezeigten Spiel der ersten Hälfte noch nicht zufrieden. Ganz anders dann das Auftreten der Mannschaft in der 2. HZ. Es war ein Spiel auf ein einziges Tor – das Tor, in dem Gästegoalie Polainko noch ärgeres verhinderte – mit zahlreichen Topmöglichkeiten!

Aber der Reihe nach: nach einem Gestocher im gegnerischen 16er, sprang der Ball vor die Füße des heranstürmenden Verteidigers Gernot Hofer, der mit „seinem starken Fuß der Saison 2014/15“ wuchtig in Minute 59 einschoss. Damit war das Spiel endgültig entschieden. Lindenhof war körperlich nicht mehr in der Lage mitzuhalten und fiel immer mehr zurück. Nachdem für die ersten 3 Tore die Defensivabteilung zuständig war, wollten die Offensivkräfte das nicht auf sich sitzen lassen. 2 x Hagen Niederkofler und 1 x Mathias Schatz sorgten für den von unserem Fanclub begeistert gefeierten Endstand. Die „Guardisten“ zeigten gesanglich wieder stark auf und unterstützten lautstark unser Team von der ersten Minute an.

Lindenhof war kein wirklicher Gradmesser für unser Team. Vor allem die Hälfte zwei zeigte die spielerischen Möglichkeiten unserer Jungs auf, die nach Lust und Laune kombinierten und bis zum Schluss konzentriert blieben. Auf das nächste Spiel, das Derby gegen Slovan darf man gespannt sein. Dieses Spiel ist unabhängig jeglicher Tabellenkonstellationen immer ein besonderes, wobei Slovan nichts unversucht lassen wird, um uns in die Knie zu zwingen.
Nächsten Sonntag ist Derbytime!