Nachlese

U23 verliert gegen A11-R.Oberlaa

 A11 - R.Oberlaa : Red Star Penzing 4:2 (1:0)

2014-09-20 reserve 1980 wien 10 20140921 2024084853Nach sieben Spielen ohne Niederlage verliert die U23 der Rotsterne verdient mit 2:4 bei Austria 11/R.Oberlaa

Das Trainerteam konnte an diesem Spieltag wieder aus dem Vollen schöpfen. Dementsprechend motiviert ging man in das Match. Dachte man!

Die Gastgeber übernahmen von Beginn an das Kommando und schüchterte die Rotsterne mit einer aggressiven Spielweise ein. Nur in Ansätzen zeigten die Gäste ihre Gefährlichkeit. Dabei vergab SANDIC zweimal mit überhastenden Schüssen von sechzehn Metern in den ersten fünfzehn Minuten. Das war in Halbzeit Eins jedoch nur ein kleines Strohfeuer. In der Folge ließen sich die Gäste von der körperbetonten Gangart die Schneid abkaufen. Die Heimelf kam immer besser ins Spiel und ging in der 19. Minute durch Steiner verdient in Führung. Dass es bis zur Pause bei der knappen Führung blieb, verdankten die Rotsterne ihrem Keeper, Markus RON, der zweimal ausgezeichnet hielt und der Abschlussschwäche der Gastgeber.

Gewarnt durch den Spielverlauf der ersten Hälfte wollten die Rotsterne in der zweiten Halbzeit vor allem über die Zweikämpfe wieder zurück ins Spiel finden. Ein Doppelschlag in Minute 52 und 54 machte diese Bemühungen jedoch zunichte. Avci und Dan bedankten sich bei der Rot-Schwarzen Defensivabteilung und erzielten das 2:0 bzw. 3:0. Nach sechzig Minuten schalteten die Gastgeber zurück und die Rotsterne kamen nun besser ins Spiel. Der zur Halbzeit eingewechselte MUCKENHUBER war in der 70. bzw. 71. Minute mit einem Doppelschlag zur Stelle und stellte auf 3:2. Zuvor waren die Rotsterne gleich zweimal in einer Aktion an Stange und Latte gescheitert. Nun keimte etwas Hoffnung bei den Gästen auf. Doch in der 81. Minute entschied Hein das Spiel zugunsten von A11-Rapid Oberlaa. Red Star Penzing konnte nicht mehr nachsetzen und so setzte es nach sieben Spielen ohne Niederlage eine verdiente Niederlage.