Nachlese

U23: Unentschieden gegen Fortuna 05

 U23: Red Star Penzing : Fortuna 05 2:2 (1:2)

reserve fortuna lamm
Nach schwacher erster und starker zweiter Halbzeit holt die U23 der Rotsterne ein 2:2 gegen Fortuna 05

Bei der U23 gab es wieder einmal eine neue Aufstellung, da krankheitsbedingt und urlaubsbedingt die gesamte Innenverteidigung ausfiel. Die Positionen wurden von Paul GORBACH (Kampfmannschaftskader) und Raphael SCHWANTHALER eingenommen.

Nach dem etwas mäßigerem Abschneiden der Vorwoche bei SV Albania (2:5), erwartete das Trainerteam eine positive Reaktion der Mannschaft. Aufgrund der doch massiven Aufstellungsänderungen war die erste Halbzeit nicht ansprechend. Bereits in der 11. Minute ging die Gästemannschaft, unter kräftiger Mithilfe der heimischen Hintermannschaft, mit 1:0 in Führung. Im Vergleich zur Vorwoche zeigten die Rotsterne aber einen wesentlich beherzteren Fußball. Vor allem im Spiel nach vorne wurden einige, gute Möglichkeiten herausgespielt. Die beste Möglichkeit vergab Vojinovic, als er beim Abschluss zu lange zögerte und alleinstehend am Gästetormann scheiterte.

Anders agierte Youngster Borowicz, als er einen schön herausgespielten Querpass von Vojinovic in der 34. Minute zum Ausgleich aus kurzer Distanz verwertete. Noch vor der Pause mussten die Rotsterne abermals einem Rückstand nachlaufen. SCHÖNBAUER hatte nach einem Blackout an der Outlinie seinen Gegenspieler im Nachlaufen, im Strafraum, gefoult. Schiedsrichter Petrik pfiff völlig zu Recht Elfmeter. Rieder ließ es sich nicht nehmen und verwandelte zum 2:1 aus Sicht der Gäste (43.) Noch vor der Pause mussten die Trainer der Rotsterne einen Wechsel vornehmen. Kapitän LAMM musste mit einem geschwollenen Knöchel vom Platz. JUNGBAUER übernahm seine Position.

Nach der Pause zeigten die Reds ihre bisher besten 45 Minuten unter dem neuen Trainergespann. Bereits in der 51. Minute war wieder BOROWICZ zur Stelle und verwertete eine Flanke von SCHÖNBAUER per Kopf. Nur wenig später sah es nach der erstmaligen Führung für die Jungs der Kendlerroad aus. Der für GORBACH eingewechselte DJOKIC stand alleine vor Goalie SCHRAMMEL. Doch dieser konnte den Schuss von DJOKIC stark parieren. Nun folgte Angriff um Angriff der Heimischen. Aber immer wieder hatte der starke SCHRAMMEL seine Hände im Spiel. War er einmal geschlagen, scheiterte die Heimelf am Aluminium. Nach der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg der Reds mehr als verdient gewesen. So blieb es aber bei einem unglücklichen Unentschieden aus Sicht der Rotsterne. Am Ende war das Trainerteam der U23 sehr wohl zufrieden mit der gezeigten Leistung des gesamten Teams.