Nachlese

Eine schöne Momentaufnahme

Red Star strahlt von der Spitze !

KM:  Albania : Red Star Penzing 1:3 (0:1)

2014Kampfmannschaft
Tolle Vorstellung unserer Jungs - favorisierte Albania konnte auswärts besiegt werden!

Gut vorbereitet, ohne Druck mit dem Wissen bisher einen guten Start hingelegt zu haben, trat unser Team selbstbewusst gegen die favorisierten Albaner auf. Kaum einer hätte unserem Team die Überraschung zugetraut! Niemand für möglich gehalten den Topstürmer Sibcic unter Kontrolle zu haben....es kam anders und es war aus der Sicht unserer Trainer nicht ganz unerwartet. Trainer Michi Sonvilla: "Albania stand mehr unter Druck, die Erwartungshaltung war viel größer und wir konnten unbekümmert spielen und hatten wieder eine grandiose Unterstützung von den Rängen, was bei den Burschen auch noch Reserven locker machte."

Für das Spiel selber nahmen das Trainerduo Sonvilla/Schipek einige Veränderungen vor: statt Ronie Balnik wurde der pfeilschnelle Außenbahnspieler Thomas Sick als Verteidiger und damit Gegenspieler des Topstürmers von Albania aufgeboten. Turgut Tazi bekam erstmals die Chance von Beginn an und auch in der Spielausrichtung ging unser Team diesmal anders vor. Um eine Antwort auf die Spielanlage der Albaner zu finden, die den Gegner kommen lassen und dann extrem schnell hoch nach vorne spielen, blieb unser Team konsequent defensiv und ließ sich nicht herauslocken. Mit dieser Spielanlage waren die Heimischen vor allem in der ersten Hälfte überfordert und hatten kein Mittel dagegen. Die erste Großchance wurde unserem Stürmer Matthias Schatz "aufgelegt", der nach einem verunglückten Abwehrversuch den Ball im 16er serviert bekam, aber am Tormann der Albaner scheiterte. Nach gut einer Viertelstunde war es dann soweit: Bernhard "Stoni" Steiner trat einen Freistoß aus 18 Metern, zirkelte diesen im Stile eines Andrea Pirlo unhaltbar über die Mauer. Der Jubel über die Führung war riesig und unser Team spielte danach befreit weiter auf und war immer wieder gefährlich vor dem Tor der Heimischen. Mit einer Glanzparade nach einem "Turgut - Hammer" verhinderte der Heimgoalie den zweiten Treffer. Damit ging es nach einer starken Vorstellung mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Albania, sicher nicht zufrieden mit dem Spielverlauf, wechselte bereits zur Pause 2x. Auch in unserer Mannschaft gab es eine Veränderung: für den glücklos agierenden Schatz kam Stürmerkollege Christoph Partl zum Einsatz. Starker Regen sollte die 2. Hälfte zu einer besonders "rutschigen" Angelegenheit machen, die auch zu mehreren Gelben Karten führen sollte. Albania war im zweiten Durchgang sichtlich bemüht das Spiel zu bestimmen und attackierte uns etwas früher. Nach einem Stellungsfehler und mangelndem Defensivverhalten im Mittelfeld wurde durch die Albania schnell nach vorne gespielt und an der Strafraumgrenze ließ der etwas zu spät kommende Kapitän Ante Pasalic seinen Fuß stehen und der "Zusammenprall" wurde als Elfmeter gewertet. Ein Elfer der Marke "eher nicht"! Topscorer Sibcic schickte unseren Goalie Julian Schneider in die falsche Ecke und der Ausgleich war perfekt.

Was danach folgte war die "kritischste Phase" im Auswärtsspiel gegen Albania. Sichtlich verunsichert und meist etwas zu spät dran, drückten uns die Heimischen in die eigene Hälfte und der Führungstreffer der Albania lag irgendwie in der Luft, ohne dass sie große Chancen vorfanden. Nach ca. 15 Minuten erfing sich unser Team wieder und konnte selber wieder Akzente setzen. Nach einem gewonnen Zweikampf (Tazi Turgut erkämpfte sich den Ball) 10 Minuten vor dem Ende, sah der an diesem Tag stark aufspielende und unermüdlich kämpfende Ozi Küksal, den besser postierten Bernhard Steiner, der aus gut 25 Meter abzog. Der scharfe Schuss wurde von einem Albania-Spieler unglücklich zum Führungstreffer für die Roten Sterne abgefälscht.

Die letzten Minuten hatten es in sich! Zuerst musste unser bei Albania zur Halbzeit eingewechselte Ex-Youngster Drilon Istrefi nach einem Brutalofoul völlig berechtigt mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Kurz vor dem Schlusspfiff hielt der eingewechselte Ronie Balnik den im Mittelfeld durchbrechenden Sbcic am Leibchen zurück, dieser revanchierte sich mit einem Schlag Richtung Ronie und der Schiri gab unserem Spieler berechtigt die Gelbe Karte und wertete das Verhalten des Albania-Spielers als Tätlichkeit und zückte die Rote Karte. Ronie Balnik hatte noch einen großen Auftritt: einen von Christoph Partl perfekt mit dem Kopf weitergeleiteten hohen Ball über die aufgerückte Abwehr nützte der im rechten Mittelfeld aufgebotene Ronie zu einem "Sturmlauf" Richtung Albania Tor. Er legte sich den Ball in der Schlussphase aber viel zu weit vor, der TM der Alabania wollte entgegenstarten, rutschte aber am nassen Terrain aus und blieb so im 5er stehen und hatte gegen den starken Abschluss keine Chance und die Partie war damit endgültig zu unseren Gunsten entschieden.

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel riesig und die Freude grenzenlos. Einen besonderen Dank wieder an unseren immer größer werdenden Fanclub "Guardia Rossa", deren Einzug in die Ankerarena mit wehenden Fahnen und mit Lautsprechern für viel Aufsehen sorgte und sich danach wieder einmal sehr wetterfest zeigten und unermüdlich unser Team anfeuerten. Danke Jungs! Es ist auch schön zu sehen, dass einige Nachwuchskicker samt Eltern den Weg in die Ankerarena gefunden haben.

Es war auch ein Spiel der ungleichen Voraussetzungen: der finanzielle Background der Albania ist im Vergleich zu den Roten Sternen riesengroß! Und so ist es auch die Bestätigung, dass viel Geld nicht alles ist und an diesem Tage nicht ausreichte um die "Roten Sterne vom Himmel zu holen"! Es ist eine schöne Momentaufnahme und ein wirklich toller Start in die Saison! Dem Trainerteam wird es obliegen die richtigen Worte und Einstellung zu finden, um für die nächste sehr schwierige Aufgabe, das Heimspiel gegen den gehandelten Titelaspiranten Fortuna 05 gewappnet zu sein.