Nachlese

"Grätzlderby" am 1.11.2013 um 12:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr

DSC 5603
David gegen Goliath oder Kleiner gegen Großen Bruder - so könnte das kommende Duell in der Oberliga A nicht treffender beschrieben werden. Zwei Wiener Traditonsvereine spielen wieder einmal gegeneinander, wobei in der Historie meist der Große Bruder (seit 1902) dem Kleinen Bruder (seit 1903) eine Nasenlänge voraus war.

Beide Vereine, die nur einen Steinwurf voneinander entfernt liegen, haben die größten Erfolge in der früheren Entstehungsgeschichte gefeiert. In der heurigen Saison gibt es erstmals seit 2008 wieder ein Kräftemessen in der Meisterschaft. Slovan HAC ist aus der Wr. Stadtliga abgestiegen und unser Team ist seit Jahren fixer Bestandteil im oberen Drittel der OLA. In der Saison 2007/2008 gab es ein Remie und einen Sieg von Slovan. Aus dem Kader von Slovan ist heute noch ein einziger Spieler, der jetzige TM Klemmer im Kader und bei unserem Team stehen neben Trainer Sonvilla, die TM-Legende Christian "Weixi" Weixler, Innenverteidiger Ante  Pasalic, sowie die Mittelfeldspieler Lukas S. und Christoph Fleck noch von damals im diesjährigem Kader. Pikanter Weise stand damals im Tor des Großen Bruders Slovan Bernhard Schipek, der jetzt als Co-Trainer bei unserem Team fungiert und für den das Aufeinandertreffen einen besonderen Reiz hat. Beim 5:2 Sieg von Slovan im Jahr 2008 wird vielen noch der außergewöhnliche Mittelfeldspieler Mahmutovic Emir mit 3 Toren in Erinnerung sein, wobei hier unser Co Bernhard Schipek einen besonderen Draht zum Außenbahnspieler hatte und diesen mit Vorlagen bediente.
 
Die letzten Siege gegen Slovan datieren aus der Saison 2005/2006 wo unser Team beide Begegnungen für sich entscheiden konnte und in der Endabrechnung trotzdem einen Platz hinter dem Großen Bruder einnahm.
 
Für das Aufeinandertreffen am kommenden Freitag könnte die Ausgangslage nicht eindeutiger sein. Slovan HAC als Tabellenführer ist der klare Favorit gegen unser extrem ersatzgeschwächtes Team, das heuer von einer Verletzungswelle erfasst wurde: Ratschka Patrick, Sonvilla Lukas, Tazi Turgut, Terkl Georg, Zaremba Tomasz und Steiner Bernhard sind mit teils schweren Verletzungen Langzeitverletzte. Zusätzlich ist Sick Thomas für die kommende Partie gesperrt.
 
Im Fußball ist alles möglich und unser Team kann auch als krasser Außenseiter am Freitag eine Überraschung liefern. Die Jungs versprechen einen beherzten Kampf um die Punkte und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung der Fans. In diesem Sinne freuen wir uns auf ein faires, traditionsreiches Derby.